Währung von peru

Peru Währung – Tipps für Reisende über Umtauschmöglichkeiten, Reisekasse und sonstige Kosten

20. Juli 2019
Allgemein

Peru Währung – Geldscheine und Münzen

Die Peru Währung ist seit 2015 der Sol (ISO- code: PEN, Währungssymbol: S/). Er ersetzte den Nuevo Sol.

Peruanische Banknoten
Banknoten aus Peru

Der Sol unterteilt sich in 100 Céntimos. Die Nennwerte der Münzen belaufen sich auf 1, 5, 10, 20 und 50 Céntimos sowie auf 1, 2 und 5 Soles. An Geldscheinen sind der 10er, 20er, 50er, 100er und der 200er im Umlauf. Letzterer wird im Handel ungern gesehen.

Heute (Juli 2019) beträgt der Wert des € ca. 3,70 Sol. Für 1 Sol müssen Sie 0,27 € bezahlen.

Peru Preise – Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

In Peru beträgt der Lebenskostenindex 54,9 (D= 100). Es lebt sich in der Regel also um fast die Hälfte billiger als in Deutschland. Zu beachten ist, das Lima und Cusco über dem Preisniveau liegen können. Nachfolgend einige Preisbeispiele für Dinge und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs:

Cola 0,3 l 0,60 €

Bier 600 ml 1,9 €

1 Tafel Schokolade 2,0-2,5 €

Fast Food McDonalds 1 Menü ca. 5,5 €

Einfaches Mittagessen günstig 2,2 €

Mittleres Mittagessen 5,4 €

Taxifahrt 3,5 – 5 km ca. 1,35 – 2,7 €, abhängig vom Zustand des Taxis

Busfahrt oder Micro bis 5 km 0,15/Person

Mietwagen ab 20 €/Tag

Günstige Unterkunft: ab 10 €/ Person

Gutes Hotel (booking.com >8,0) ab 15 €/Person

Eintritt Macchu Picchu 62,5 € (Studenten mit intern. Pass 37 €)

Einfuhrbestimmungen Peru Geld in Sol und anderen Währungen

Nach Peru darf unbegrenzt Bargeld in Sol und anderen Währungen eingeführt werden. Geldmengen ab US§ 10.000 müssen allerdings deklariert werden.

Bankkarten, Bargeld und bargeldloses Bezahlen

Wie in vielen Ländern Südamerikas empfiehlt sich in Peru für den Reisenden ein Mix aus Bargeld und Kreditkarten. Bargeld in Sol, Perus Währung, braucht es zum Reiseantritt nicht. Reiseschecks sind eher weniger gefragt. Geld abheben und Umtausch sollten in den Städten vorgenommen werden, im ländlichen Raum sind die Möglichkeiten eher dünn gesät. Euro und amerikanische Dollars werden in Banken (Mo-Fr 9.00-17.00 und Sa 9.00-13.00), Hotels und Wechselstuben (casas de cambio) getauscht. Letztere bieten wohl die besten Umtauschkurse. Wegen des hohen Umlaufs von Falschgeld wird vom Straßentausch abgeraten.

An Geldautomaten kann man sowohl mit EC-Card (maestro, cirrus) als auch mit Kreditkarte (Master, Visa) Bargeld ziehen. Oft ist eine Abhebung sowohl in peruanischer Währung als auch in $US möglich. Meist ist eine einzelne Abhebung auf $US 200 beschränkt. Zu beachten sind natürlich immer die Abhebegebühren, die sich zwischen 5- 10 Dollar belaufen.

Direkt bezahlen ist nur mit der Kreditkarte, vorzugsweise Visa, möglich. EC- Karten werden nicht akzepiert. Die Zahlungen sind oftmals mit deftigen Gebühren verbunden und es ist deshalb ratsam, soviel wie möglich in bar zu begleichen. Am Macchu Picchu ist nur Barzahlung möglich.

Letztendlich sollten Sie sich vor einer Peru Rundreise und Baden direkt bei Ihrem Bankinstitut genau informieren.

  • Wir hoffen wir konnten Ihnen mit diesen Tipps die Planung ihrer Peru Individualreise erleichtern.

Unsere Komfort Rundreise mit deutschsprachigen Guide erleben:

1 Woche Peru Rundreise

2 Wochen Peru Rundreise

3 Wochen Peru Rundreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.