Von der Küste zu den Anden

11 Tage / 10 Nächte
  • Lima Altstadt und Randbezirke
  • Machu Picchu
  • Schmalspurbahn zum Machu Picchu
  • Titicacasee
  • Blick von Machu Picchu aus
  • Cusco Altstadt
  • San Francisco Lima
  • Zug nach Machu Picchu
  • Nazca
  • Huacachina
  • Dünen
  • Ballestas Inseln_2

11 Tage Peru Rundreise – Von der Küste zu den Anden

Diese 11 Tage Peru Rundreise ist eine ideale Möglichkeit um die verschiedenen Highlights von Peru in zu erleben.

Lima

Lima, die pulsierende Metropole an der Pazifikküste, ist nicht nur eine der größten Städte Südamerikas, sondern verfügt auch über eine sehenswertes Zentrum mit etlichen Bauten aus der Kolonialzeit. Den historischen Kern der Stadt bildet die Plaza de las Armas.

Lima, Hauptstadt von Peru

Cusco

Cusco, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Andenhochland von Peru, zählt seit 1983 zum Weltkulturerbe der UNESCO und gilt seit der Entdeckung von Machu Picchu, als touristischer Mittelpunkt Perus.

Cusco
Cusco in Peru

Machu Picchu

Machu Picchu, eine von den Inka gegründete Stadt hoch in den peruanischen Anden, wurde im 15. Jahrhundert erbaut und ist berühmt für seine raffinierte Bauweise, da riesige Steinblöcke ohne Mörtel übereinander geschichtet wurden.

Machu Picchu
  • Deutschsprachige Betreuung

Peru Rundreisen und Baden bei Uns buchen!

Interesse an Rundreisen mit deutschsprachiger Reiseleitung ?

Peru Rundreise 1 Woche

Peru Rundreise 2 Wochen

Peru Rundreise 3 Wochen

 

ABHOLUNG Flughafen Lima (LIM)
ENDSTATION Flughafen Lima (LIM)
LEISTUNGEN
9 x Ü/Frühstück
1 x Übernachtung im 1.Klasse Nachtbus inklusive Frühstück
Alle Transfers laut Programm mit privaten Fahrzeugen
Programm mit Ausflügen, Unterkunft und Verpflegung laut Beschreibung
Wechselnde englischsprachige Reiseleiter
Touristischer Linienbus für die Fahrt von Cusco nach Puno
Zugfahrt Ollantaytambo – Machu Picchu – Ollantaytambo in der touristischen Klasse
Shuttlebus Tickets für Machu Picchu (hin und zurück)
Touristischer Linienbus (Cruz del Sur) für die Strecken Lima-Paracas-Nazca-Ica-Lima (erste Plätze im 1. Stock)
Eintrittskarten für alle im Programm beschriebenen Besichtigungspunkte
1 x Quinoa Suppe
1 x kleines Abendessen im Bus
24 Stunden Notfallnummer (Deutsch)
Alle Steuern, Eintritte und Abgaben
NICHT INKLUSIVE
Private Reisekrankenversicherung
Internationale Flüge
Inlandsflüge, diese können hinzugebucht werden
Nicht angegebene Mahlzeiten und Getränke
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
UNTERKUNFT
Hotel Tinkus Inn, 2* Hotel, 2 Nächte (oder ähnliches)
Hotel El Empanciador, 3* Hotel, 1 Nacht (oder ähnliches)
Hotel Curasi, 2* Hotel, 1 Nacht (oder ähnliches)
Hotel Alegría, 2* Hotel, 1 Nacht (oder ähnliches)
Hostería de Anita, 2* Hotel, 3 Nächte (oder ähnliches)
Doña Catta Inn , 2* Hotel, 1 Nacht (oder ähnliches)

1

Tag 1 – Anreise nach Lima

Ankunft am Flughafen, Begrüßung durch deutschsprachigen Fahrer-Guide, Transfer zum Hotel und Check-in. Rest des Tages zur freien Verfügung.

2

Tag 2 – Stadtbesichtigung von Lima

Nach dem Frühstück, Abholung durch englischsprachigen Guide an der Hotelrezeption. Sie fahren mit dem Tour Bus durch Miraflores und San Isidro, schöne Stadtteile mit reicher Geschichte, wunderschönen Parks und Gärten. Zwischen den beiden Stadteilen sehen Sie die Huaca Pucllana, eine große Lehmziegelpyramide, die vor fast 2.000 Jahren von der Lima Kultur für ihre Haifischgötter erbaut wurde. Danach fahren Sie zur Altstadt Limas, wo Sie viel Wissenswertes über die bewegte Geschichte der Stadt der Könige in Erfahrung bringen. Sie besichtigen die Kathedrale Limas und auch das Franziskaner Kloster mit seinen Katakomben, die eine lange Zeit im Vizekönigreich Peru als Friedhof dienten. Abschließend fahren Sie zurück nach Miraflores zu Ihrem Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

3

Tag 3 – Bucht von Paracas

Nach dem Frühstück, Transfer mit deutschsprachigen Fahrer-Guide zur Bushaltestelle. Dann verlassen Sie Lima mit dem Lininienbus in Richtung Süden auf der Panamericana, der längsten Straße der Welt. Sie erreichen nach ca. 4 Stunden Fahrzeit die Bucht von Paracas, wo Sie zum Hotel gebracht werden. Nach dem Check-in haben Sie noch genug Zeit, um in den Pool zu springen, oder einen Strandspaziergang zu unternehmen.

4

Tag 4 – Ballestas Inseln, Oase Huacachina, Wüste von Ica

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Schnellboot in einer internationalen Gruppe  mit englischsprachigem Guide zu den Ballestas Inseln, ein Naturschutzgebiet mit Millionen von Seevögeln und vielen Seelöwen. Nicht umsonst werden die Ballestas Inseln auch Klein-Galapagos genannt. Zurück am Festland fahren Sie mit dem Linienbus nach Ica, wo Sie abgeholt und in das Hotel gebracht werden.

In Ica besuchen Sie mit Ihrem englischsprachigen Reiseleiter das Tacama Weingut, eines der ältesten in Südamerika. Hier probieren Sie auch den peruanischen Weintraubenschnaps Pisco. Die Anlage bietet sich bestes für eine gemütliche Mittagspause an. Auf der verträumten Oase Huacachina kann man anschließend sehr gut auf den riesigen Sanddünen spazieren gehen, oder mit einem Buggy einen Ausflug in die Wüste unternehmen.

5

Tag 5 – Nazca Linien, optionaler Flug über die Linien, Freizeit in Nazca

Vormittags verlassen Sie Ica mit dem Linienbus. Die Fahrt führt abwechselnd durch Wüste und fruchtbare Flussoasen zu Ihrem heutigen Ziel, der Wüstenstadt Nazca, wo Sie am frühen Nachmittag ankommen.

Nach dem Transfer ins Hotel, fahren Sie mit Ihrem englischsprachigen Tour Guide zu einem Aussichtsturm auf der Nazca Ebene um die rätselhaften Scharbilders der Nazca Kultur kennen zu lernen. Zurück in der Stadt haben Sie die Möglichkeit, einen Flug über diese berühmten Linien zu unternehmen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, werden Sie zum Flugplatz gebracht und können sich die Linien aus der Luft anschauen.

6

Tag 6 – Chauchilla Friedhof, Nazca Aquädukte, Freizeit in Nazca

Nach dem Frühstück, Abholung durch englischsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption. Danach besuchen Sie den präkolumbischen Friedhof Chauchilla, wo die Grabräuber nach der Plünderung die Mumien einfach im Sand zurückließen. Manche Gräber sind restauriert, sodass man eine Vorstellung von den alten Begräbnisriten bekommt. Später sehen Sie die bis heute funktionierende Aquädukte, einen Beweis der hoch entwickelten mathematischen Kenntnissen der Nazca Kultur.

In der Nähe der Stadt befinden sich andere Hinterlassenschaften der Nazcas, die gut mit einem Taxi erreichbar sind. Die Pyramidenstadt Cahuachi, zeugt von den reichen Architekturkenntnisse von diesem Volk.

In der Nacht fahren Sie mit dem sehr bequemen Linienbus über die Anden Richtung Cusco.

7

Tag 7 – Stadtbesichtigung von Cusco

Vormittags werden Sie am Busbahnhof abgeholt und zum Hotel gebracht.

Am Nachmittag, Abholung durch englischsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption. Danach Stadtbesichtigung von Cusco zu Fuß. In der Altstadt sind die Außenmauern der großen Paläste und Tempelanlagen der Inkas heute noch sichtbar.

Im Qoricancha, dem einst wichtigsten Tempelbezirk, der auch heute noch feinste Inkaarchitektur zeigt, wurde später das Dominikanerkloster errichtet. Nach der Besichtigung dieses Heiligtums geht es in die Kathedrale, die ähnlich einem Kunstmuseum, eine Vielzahl an kolonialer Malerei zeigt, besonders Werke der berühmten Cusco Malschule.

Anschließend fahren Sie zu einer der wichtigsten Inkastätten außerhalb der Stadt:  Sacsayhuaman. Das war zu Inkazeiten eine große Festung, in der auch religiöse Zeremonien abgehalten wurden. Die riesigen Quadern der zig zag Mauern zeugen noch heute von der früheren Bedeutung. Wenn Sie möchten können auf einem alten Inkaweg in die Stadt runtergehen. Rest des Tages zur freien Verfügung.

8

Tag 8 – Inkaterrassen von Moray, Salzterrassen von Maras, Festung von Ollantaytambo

Nach dem Frühstück, Abholung durch englischsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption. Heute fahren Sie in das Urubamba Tal, auch als Heiliges Tal der Inka, bekannt. Hier wird heute noch der große weiße Mais der Inkas angebaut.

Unterwegs besichtigen Sie die rundförmigen Inkaterrassen von Moray. Hier haben Sie Zeit, um diesen rätselhaften Ort zu erkunden. Danach fahren Sie in die Ortschaft Maras, wo Sie eine einheimische Familie besuchen und gemeinsame eine Quinoa Suppe zubereiten. In der Nähe besichtigen Sie anschließend die Salzterrassen von Maras. Das Wasser einer Salzquelle wird bis heute zur Salzgewinnung genutzt.

Anschließend fahren Sie am Urubamba-Fluss entlang. In Yanahuara machen Sie einen kurzen Zwischenstopp, um eine „Chichería“, ein traditionelles Maisbier der Inkas, zu probieren.

Abschließend besichtigen Sie Ollantaytambo, ein Dorf, das auf einer alten Inkastadt erbaut wurde. Man kann heute noch viele der originalen Inkastraßen und Gebäude erkennen. Seit Ankunft der Spanier hat sich hier wenig verändert. Mit Ihrem Reiseleiter steigen Sie auf die unvollendet gebliebene, imposante Festung von Ollantaytambo. Check-in im Hotel.

9

Tag 9 – Machu Picchu

Heute steht ein weiterer Höhepunkt der Reise am Programm: Machu Picchu (Rucksack unbedingt mitnehmen, der Rest des Gepäcks kann nicht auf der Schmalspurbahn mitgenommen werden, Ihr Reiseleiter informiert Sie darüber vorab). Sie fahren mit dem Shuttlebus und englischsprachigen Reiseleiter auf einer Serpentinenstraße noch elf Kilometer hinauf bis Machu Picchu. Diese große Inkastadt war lange Zeit im Urwald versteckt und wurde erst 1911 wiederentdeckt.

Sie machen einen großen Rundgang durch die eindrucksvolle Anlage und erfahren von Ihrem Reiseleiter so allerlei verschiedene Theorien über diesen geheimnisvollen Ort.

Mit der zusätzlichen Karte für den Machu Picchu Berg werden Sie viel Zeit haben, um viele Fotos zu machen. Am Nachmittag nehmen Sie den Zug nach Ollantaytambo, dort werden Sie von Ihrem Privatchauffeur abgeholt und fahren das letzte Stück zum Hotel nach Cusco, wo Sie abends Zeit haben, um im gemütlichen Ambiente zu entspannen.

10

Tag 10 – Freier Tag in Cusco

Qosqo, war für die Inkas das Zentrum des Universums, hier lebte die Herrscherklasse dieses Volkes. Heutzutage sind auf der Altstadt Cuscos, das zum Weltkulturerbe erklärt wurde, viele Reste der monumentalen Bauten der Inkas, gemischt mit der kolonialen Architektur. Heute können Sie den Tag ruhig angehen lassen und diese besondere Stadt auf eigene Faust entdecken. Neben der kolonialen Architektur gibt es interessante Museen, viele Künstlerateliers in San Blas, elegante Boutiquen beim Hauptplatz, schöne Cafés und sehr gute Restaurants.

11

Tag 11 – Transfer zum Flughafen Cusco

Nach dem Frühstück, Abholung durch Privatchauffeur und deutschsprachige Begleitperson an der Hotelrezeption und Transfer zum Flughafen von Cusco. Ende der Reise.

Verlängerung mit anderen Reisebausteinen möglich.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Von der Küste zu den Anden“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.